fotoMULUC-Wettbewerb: We Pimp The World! Projekt # 50

WPTW_logo_mav_01Im Rahmen des fotoMULUC-Wettbewerbs 2013 lädt die Internetplattform biologisch.at jede*n dazu ein, mit einem kleinen Fotobeitrag auf die Bio-Dos und Dont’s in unserer Umgebung aufmerksam zu machen. Unterstützt wird die Aktion vom Maskottchen MULUC, das uns zeigt, wo es biomäßig lang geht. Der Hauptpreis in diesem Wettbewerb ist ein Elektroroller.

greenexpo11_22_20131115_1064577488Bewusstsein in Sachen „bio“ zu schaffen ist die Leidenschaft von Silvia Fischer. Vor rund sechs Jahren hat sie das Internetportal biologisch.at gegründet, das sie seitdem gemeinsam mit ihrem Partner betreibt, der die technische Umsetzung macht. Die umfangreiche Website bietet ein Bio-Verzeichnis von Anbietern, die in Verantwortung für Mensch, Tier und Natur handeln und wirtschaften. Eine Umkreissuche unterstützt dabei, solche Anbieter im persönlichen Umkreis zu finden. Darüber hinaus informiert biologisch.at auch laufend über Hintergrundthemen, Neuigkeiten uvm.

sonnenparkfest_2013_20130619_1168649554Doch Silvia möchte noch viel mehr bewirken und immer mehr Menschen erreichen – vor allem auch jene, die sich bislang mit dem Bio-Thema noch nicht wirklich anfreunden konnten. Dazu hat sie sich Unterstützung von MULUC geholt, dem Maskottchen von biologisch.at. MULUC wird nun ausgeschickt, um beim Aufmerksammachen zu helfen. MULUC ist außerdem eine ziemliche Rampensau und lässt sich sehr gerne fotografieren. Am liebsten vor Motiven, die entweder superbio oder ganz und gar no bio sind. MULUC zeigt das durch eine Daumen-rauf- und eine Daumen-runter-Seite an. Sein Namensgeber ist eine Mondphase im Maya-Kalender, die für Reinigung zuständig ist. MULUC möchte also Überflüssiges, nicht nachhaltig Produziertes aufzeigen und den Weg zu Qualität weisen.

bastelvorlage-muluc-icon-farbigDoch wer ist schon gerne ohne Publikum im Rampenlicht? Die Idee des fotoMULUC.Wettbewerbs ruft die breite Öffentlichkeit auf, sich selbst einen MULUC zuzulegen – dafür gibt’s ausdruckbare Vorlagen zum Ausschneiden oder zum Abholen.  An Multiplikatoren (Shops, Veranstalter, Schulen, …) wird der MULUC auf Anfrage auch gerne versendet.

erollerUnd dann kann’s losgehen: Wer in seinem Alltag etwas entdeckt, das vorzeige-bio ist, stellt einfach den MULUC daneben und macht ein Foto, das dann auf der Website des fotoMULUC-Wettbewerbs hochgeladen werden kann.  Die aktuelle Runde des Wettbewerbs läuft noch bis 31. Dezember 2013, dann geht’s zur Preisverleihung: Als Hauptpreis winkt ein Emco Novum Elektroroller. Bei der Preisvergabe wird nicht auf die Profiqualität der Fotos geachtet, sondern es geht um die Aussagekraft des Bildes. Hier sind zwei Preisträgerfotos aus den letzten beiden Jahren zu sehen:

Silvia, die mit ihrem Partner und ihren beiden Kindern in Neulengbach lebt, glaubt daran, dass diese Bilderbotschaften etwas bewirken können – sie erlebt es immer wieder auch im eigenen Leben: „Das Foto mit dem Brot in der Mülltonne hat mich selbst motiivert, meine Einkäufe noch mehr in Richtung Bioladen und der kleinen Bäckerei im Ort zu verlagern, regional und fair einzukaufen. Man kann nicht von einem Tag auf den anderen alles bio-perfekt machen. Die Botschaften des fotoMULUC helfen, sich Schritt für Schritt weiter zu entwickeln. Außerdem dienen die Fotos auch als Informationsquelle über Bio-Aktivitäten und Bio-anbieter, die man noch nicht gekannt hat.“

In diesem Video erklärt Silvia in den ersten sieben Minuten, was es mit biologisch.at und dem fotoMULUC-Wettbewerb auf sich hat.

gemeinschaftsgarten_20131011_1977048163Die Kernbotschaft, die Silvia mit ihren Aktivitäten vermittelt, lautet: „Jeder Mensch kann mit seinem Verhalten etwas bewirken. Es stimmt nicht zu glauben, dass „mein kleiner Beitrag“ nichts bewirkt. Mit unseren Kaufentscheidungen können wir mitbestimmen, was der Markt bietet. Je mehr sich die Menschen in FoodCoops zusammentun, desto leichter wird es für Bio-Bauern, sich andere Distributionswege als die Supermärkte zu suchen. Und mit Aktionen wie dem fotoMULUC-Wettbewerb kann jede*r zur Aufklärung beitragen.“

Wie können wir alle mithelfen das Projekt zu pimpen?

Die ersten Schritte: Folgt We Pimp The World! auf Facebook und Twitter #wptw #fmuluc, wo wir laufend über den fotoMULUC-Wettbewerb berichten werden.

Wenn ihr dem fotoMULUC-Wettbewerb eure Begeisterung zeigen wollt, drückt gleich mal das „Gefällt mir“-Knöpfchen für biologisch.at auf Facebook.

And now let’s go: We Pimp The World!

Facebook: http://www.facebook.com/WePimpTheWorld
Twitter: @mutmacherei

—————————————————-

fotomuluc13pressefoto.pdfLinks zum fotoMULUC-Wettbewerb:

Website fotoMULUC:

Website biologisch.at: http://www.biologisch.at/

Facebook: http://www.facebook.com/biologisch.at

Wie positiv war dieser Beitrag für dich?
Alle
Per Email abonnieren
Facebook
Facebook
RSS
YouTube
YouTube
Google+
http://mutmacherei.net/fotomuluc-wettbewerb-we-pimp-the-world-projekt-50/
Pinterest
LinkedIn

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.