Wir suchen Praktikant*innen

Wo stehst du gerade?

Ist dein Sommerpraktikum last minute geplatzt?

Oder machst du es wie diejenigen, die am 24.12. mit den Weihnachtsankäufen beginnen – du vertraust auf die „normative Kraft des Faktischen“: wos is, des is. wos ned is, des is ned? Im Klartext: Dir fällt gerade ein, dass du ein Pflichtpraktikum machen solltest – und der Sommer ist plötzlich so bedrohlich nahe?

Macht nix, wir sind ebenfalls spät dran mit unserem Wunsch nach Verstärkung!

Oder hast du Lust, nach den Ferien bei der Mutmacherei aktiv mitzumachen – vielleicht für längere Zeit?

In jedem Fall gibt es bei uns Möglichkeiten 🙂

Ein Praktikumszeugnis 😉

Letzten Sommer hat Anna ein Praktikum bei der Mutmacherei gemacht. Lies selbst, was sie dazu sagt und wie es ihr gefallen hat:

Wie soll ich mein Praktikum bei der Mutmacherei in wenigen Worten beschreiben? Das Monat war vor allem mutmachend. Es war inspirierend, lehrreich, spannend, sehr abwechslungsreich, mit viel Raum für Kreativität, aber gut strukturiert. Neben meiner Haupttätigkeit, dem Updaten des Mut-Maps, war Zeit für Anfänge im Bloggen, eine Einführung in die Newsletter-Erstellung, viele lange Brainstorms und allerhand kleinere und größere Aufgaben in der Verbesserung und Weiterentwicklung der Mutmacherei und ihrer Kanäle. Ira Mollay, die Gründerin der Mutmacherei, hat mir viel zugetraut und noch viel mehr beigebracht. Nach einem spannenden August hatte ich nicht genug- und bin jetzt selbst stolze Mutmacherin.

Anna Leitner

Was wir dir bieten können – und was nicht

Wir sagen’s gleich ganz offen: Leider erlaubt unser Budget nicht, dass wir die tolle Arbeit, die du für uns machen wirst, finanziell entlohnen können. Wir sind ein gemeinnütziger Verein und auf Spendeneinnahmen angewiesen. Diese sind noch ausbaufähig …
Doch wir sind sehr bemüht, dich reichlich mit Wissen, Fähigkeiten, Kontakten und Sinn zu beschenken.

Die gute Nachricht: Bei uns musst du weder Kaffee kochen noch Kopien machen oder Akten tragen. Unsere Philosophie ist, dass unsere Praktikant*innen ihre Lebenszeit im Praktikum möglichst sinnvoll und interessant verbringen wollen – und dabei unterstützen wir sie. Wir setzen unsere Praktikant*innen nach ihren eigenen Wünschen, Interessen und Fähigkeiten ein und gestalten unsere Projekte flexibel genug, dass das möglich ist.

Wir sind kein Konzern, der dir einen richtigen Arbeitsplatz mit Teeküche und geregelten Arbeitszeiten zur Verfügung stellt. Wir arbeiten netzwerkartig und verstreut. Auch du kannst deine Aufgaben erledigen, wann und wo es dir gefällt.

Für wen ist ein Praktikum bei der Mutmacherei geeignet – und für wen nicht?

  • Wenn du gerne einen fixen Arbeitsplatz mit geregelten Zeiten und Kantine hast, bewirb dich besser anderswo.
  • Wenn du gerne selbstständig arbeitest, Herausforderungen liebst und neugierig auf Lernen bist, bist du genau richtig bei uns!
  • Fällt es dir schwer, deine Arbeit selbst zu organisieren und einzuteilen? Dann lass lieber die Finger von uns!
  • Schätzt du es, wenn du freie Zeiteinteilung hast und dir niemand ständig über die Schulter schaut und bei jeder Kleinigkeit dreinredet? Voilà, wir passen gut zusammen!

Und was gibt’s zu tun?

Wie deine Aufgaben aussehen, kannst du selbst mitbestimmen. Denn das hängt u.a. von deinen Interessen und Fähigkeiten ab. Hier ein paar Beispiele:

Für Psychologiestudent*innen gibt es spannende Rechercheaufgaben zu den Grundlagen der Mutmacherei im Bereich Positivität. Außerdem hätten wir ein lohnendes Thema für eine Masterarbeit anzubieten!

Programmier-Wunderkinder können an der Weiterentwicklung des Mut-Maps mitarbeiten – eine eigens für die Mutmacherei entwickelte innovative Darstellungsform einer Datenbank in Form eines Mindmaps. Unser Mut-Map wächst laufend und passt sich den Wünschen unserer User*innen an, die wir in einer groß angelegten Umfrage erhoben haben. Die Ergebnisse sollen nun auch umgesetzt werden.

Für Linguist*innen und Übersetzer*innen gibt es ein breites Betätigungsfeld: Unsere Website fühlt sich als nur deutschsprachig ein bissl einsam und möchte gern internationaler werden.

Für Social Media-Affine haben wir jede Menge zu tun bei der Betreuung und Weiterentwicklung unserer Facebook– und Twitter-Accounts.

Bist du begnadet im Netzwerken? Dann kannst du uns beim Aufbau einer ganz neuartigen Allianz unterstützen.

Interessiert?

Konnten wir dich neugierig machen? Dann schreib uns doch einfach an info at mutmacherei.net. Lass uns wissen, was du kannst, machst, willst. Erzähl uns über dich – es muss kein formeller Lebenslauf sein. Hauptsache wir kriegen ein „Gspür“ für dich!