Müll weg statt motzen

Das Beste daraus machen, hat sich wohl dieser Mann aus den USA gedacht, als die Corona-Lockdowns begannen. Also hat er sich eine neue Gewohnheit zugelegt, die gut für seine Gesundheit und sein Gemüt ist, der Allgemeinheit hilft und ein Vorbild schafft: Er geht jeden Tag fast 20 Kilometer und sammelt dabei allen Müll auf, den er auf der Straße findet, um ihn ordentlich zu entsorgen: https://www.goodnewsnetwork.org/software-exec-walks-12-miles-daily-to-pick-up-trash-in-dc/

Foto: Pixabay

 

Wie positiv war dieser Beitrag für dich?
Alle

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.