Anika Mehlis

Mut-Talk 8 mit Anika Mehlis: Eine Analog-Astronautin erzählt

Mut-Talks Folge 8
Hosted by Ira Mollay  •  Musik: Inner Journey by Audionautix
Aufgenommen am 13. März 2020


Im Gespräch mit Anika Mehlis – Analog-Astronautin, Mikrobiologin, Public Health-Expertin

„Ich hatte dann – ich glaube es war in der zweiten Elternzeit – dann irgendwie Langeweile …“

„Ausgelastet und ausgefüllt – das sind zwei verschiedene Sachen.“

„Die haben mich ja ausgewählt. Also die wissen ja, dass ich das kann. Ja, dann kann ich’s auch und dann mach ich’s einfach und natürlich kann ich das!“

„Ich werde immer lernen wollen. Ich werde nie glücklich sein, nur eine Sache dauerhaft zu machen. … Ich möchte viel probieren und nichts bereuen, was ich nicht gemacht hab.“

Anika Mehlis

Shownotes:

In dieser Folge spricht Ira Mollay mit Anika Mehlis über …

  • den Begriff „Analog-Astronaut“ und Anikas Aufgaben bei ihrer analogen Mars-Mission
  • das Österreichische Weltraumforum und seine Aufgaben,  Missionen und Expert*innen
  • das Auswahlverfahren für die Analog-Astronaut*innen und die „Tests im Test“, die auf die wichtigsten Anforderungen abzielen
  • die Ausbildung zur Analog-Astronautin und die sehr abwechslungsreichen und fordernden Schulungsinhalte
  • Raumanzugssimulatoren – kein Fashion-Item
  • die beruflichen Expertisen der Analog-Astronaut*innen
  • Anikas vielseitiger Werdegang in zahlreichen Stationen
  • die Frage „Was will ich werden, wenn ich groß bin?“
  • wie Anika während ihrer Elternzeit ein Aufbaustudium absolviert hat
  • wie Anika ihre vielen Interessen einsetzt, um ihr Leben auszubalancieren
  • wofür Anika Mut braucht und was ihr Mut macht
  • den Preis, den Anikas viele Aktivitäten und Interessen durchaus auch haben
  • den aktuellen Schnittpunkt in Anikas Leben und den roten Faden
  • den Nutzen der Raumfahrt und des Erforschens anderer Welten für die Menschheit
  • die Notwendigkeit positiver Beispiele, Projekte und Nachrichten
  • die Diversität im Team der Analog-Astronaut*innen und wie Frauen vertreten sind
  • wie Anikas Töchter auf die Astronauten-Mutter reagieren und was Anika ihren Kindern mitgeben möchte
  • die nächste Mars-Analogmission im Herbst, wie sie organisatorisch ablaufen wird und wie Anika sich dafür vorbereiten muss
  • welche Institutionen an der Mission Interesse haben und die Ergebnisse nützen werden
  • Anikas Selbstorganisation und Zeitmanagement
  • Anikas Einschätzung der Corona-Krise und ihrer Folgen, auch auf Basis ihrer diversen beruflichen Expertisen
  • worauf Anika sich freut

Weiterführendes:

Anika schreibt auf SheSpeaksScience:

Das Österreichische Weltraumforum ÖWF

Artikel über Analog-Astronauten

Anika in den Medien

Wie positiv war dieser Beitrag für dich?
Alle

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.