Mut zur Wohnstraße

Die in Wien bereits umgesetzten Wohnstraßen werden unterschiedlich gut angenommen: Oft trauen sich die Anrainer*innen gar nicht auf der Straße zu „wohnen“, da sie optisch nicht dazu einlädt und vor allem für die Autofahrer*innen zu wenig Unterschied zu „Fahrstraßen“ erkennbar ist. Nun gibt es einen Test mit bunten Blumen als Markierungen – selbstverständlich nicht mit Kinderkreide: https://kurier.at/chronik/wien/bemalte-wohnstrassen-wie-blumen-helfen-sollen-die-regeln-einzuhalten/400941572

Foto: Pixabay

 

Wie positiv war dieser Beitrag für dich?
Alle

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.