Mutmachend: Commod-Haus für alle Fälle

Österreichisches Design-Duo baut Öko-Modulhaus, das Platz, Größe und Form verändert – das Commod-Haus ist geboren

Heute ist es nichts Ungewöhnliches mehr, im Verlauf des Lebens den Wohnort mehrmals zu wechseln. Doch jeder Umzug braucht viel Energie, Zeit und Geld. Zusätzlich ändert sich die Haushaltgröße im Verlauf unseres Lebens mehrmals, zum Beispiel mit Kindern oder wenn diese wieder aus dem elterlichen Nest ausziehen. Modulhäuser können dieses wandelbare Lebenskonzept begleiten. Sie wachsen, wenn ein Kinderzimmer gebraucht wird und werden abgebaut und verlegt, wenn sich der Lebensmittelpunkt ändert. So weit zu den Modulen.

Weil ein normales Haus immense Ressourcen braucht, wir Menschen immer mehr werden und mehr wollen und die Erde aber endlich ist, soll das Modulhaus auch noch ökologisch sein.
Junge Familien sind die Zielgruppe. Damit das Commod-Haus für Jungfamilien auch wirklich leistbar sind, will es das Design-Duo unbedingt zu einem fairen Preis anbieten. Und so ist eine echte ökologische und flexible Alternative geschaffen, denn das Commod-Haus kostet ca. 50% weniger pro Quadratmeter als andere Ökohäuser.

Modulhaus zum Recyclen

Ökologisch nachhaltig ist das Commod-Haus nicht nur, weil es je nach Wunsch aus einem alten Container als Gerüst oder ganz aus Holz besteht. Besonders positiv an diesem Modulhaus ist auch die Cradle-to-cradle Bauweise. Das heißt, dass alle Materialien upcycled, also besser wiederverwendet werden können. Verwendet werden eben zum einen Container- oder Holzgerüste, zum anderen Lehm und Zellulose als Dämmmaterial. Alleine schon in der Produktion hat das Commod-Haus einen um 70% geringeren Energieverbrauch.

Ein Modulhaus von Commod-Haus während der Produktion zu sehen
Commod-Haus in der Fertigung

Das Design-Duo hat auch schon eine spezielle CareBox erstellt. Diese kann bei Pflegebedarf aufgestellt werden  und barrierefreies Weiterleben am eigenen Grundstück oder bei Angehörigen ermöglichen.

Ein Commod-Haus in Hochgeschwindigkeit

Einmal geplant ist das Haus in weniger Wochen lieferbar. Geliefert wird dann ein fast fertiges Haus am LKW.  Der letzte Schliff erfolgt vor Ort und nach einem Tag steht das vollkommen fertige Haus.

Das Commod-Haus wirkt noch nicht so richtig greifbar? Dann zeigt dir dieses Animationsvideo in zwei Minuten, wozu das Modulhaus fähig ist.

Wenn du nach dieser Vorstellung noch nicht genug hast, schau doch ins Mut-Map der Mutmacherei! Dort findest du hunderte solcher mutmachenden Projekte.

Merken

Per Email abonnieren
Facebook
Facebook
RSS
YouTube
YouTube
Google+
http://mutmacherei.net/mutmachend-commod-haus-fuer-alle-faelle/
Pinterest
LinkedIn
Wie positiv war dieser Beitrag für dich?
Alle

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.