Brain 4.0 für Unternehmen und Organisationen

Darstellung eines Gehirns© efks / 123RF Stock Photo

Leistungsabfall, innere Kündigung und Burnout verursachen hohe Kosten in Unternehmen. Wirken Sie dem entgegen:

Mit Brain 4.0, einem wissenschaftlich basierten Trainingsprogramm für Ihre Führungskräfte und Mitarbeiter*innen, lassen sich negative Tendenzen in nur wenigen Wochen transformieren.

Warum Brain 4.0?

Stress, Depressionen und Burnout sind stark im Steigen und stellen für Unternehmen vor zahlreiche Probleme und Kostenfaktoren:

  • Krankenstände, verminderte Arbeitsleistung
  • Ansteigen der Fehlerhäufigkeit und Zunahme von Unfällen
  • innere Kündigung, Dienst nach Vorschrift, verminderte Leistung, Widerstand gegen Veränderungen
  • Reibungsverluste und Probleme mit Kommunikation und Zusammenarbeit in Teams
gestresster Büroarbeiter mit Bergen von Akten

Copyright: pxhidalgo / 123RF Stock Photo

 

  • 80% der Österreicher*innen leiden unter Stress. Ca.1 Mio Menschen in Ö sind burnout-gefährdet. Kosten für die Wirtschaft ca. EUR 7 Mrd pro Jahr.
  • Krankenstandstage und Frühpensionierungen wegen psychischer Erkrankungen nehmen zu, fast 20% der Frühpensionierungen sind auf psych. Erkrankungen zurückzuführen, 50% der Krankenstände haben auch psychischen Hintergrund.
  • Mehr als 25% der EU-weiten Krankheiten sind psychisch bedingt. EU-weite Kosten dafür EUR 170 Mrd pro Jahr.
  • Rund 25% der Bevölkerung erleben binnen eines Jahres eine Phase von Depressions- oder Angstzuständen.
  • In Österreich leiden etwa 900.000 Menschen an einer psychischen Erkrankung, 840.000 werden mit Medikamenten behandelt. Experten sprechen außerdem von einer Dunkelziffer in der Größenordnung von 300.000, wodurch die Anzahl der Betroffenen bei 1,2 Millionen liegen dürfte.
  • Zwischen den Jahren 2000 und 2013 hat sich der Antidepressiva-Konsum in Deutschland verdoppelt, der Anstieg nahm nach der Finanzkrise nochmals zu. In Österreich nahm der Verkauf von Psychopharmaka zwischen 2006 und 2011 um 25% zu.
  • Die gesamtwirtschaftlichen Kosten der arbeitsbedingten psychischen Belastungen in Österreich belaufen sich auf rund 3,3 Mrd. Euro im Jahr, psychische Probleme von Arbeitnehmern sind der Grund für 3,6% weniger Wirtschaftsleistung.

Die Gründe liegen neben den Rahmenbedingungen auch im „Betriebssystem“ unseres Gehirns.
Mit Brain 4.0 haben wir eine Methode für Ihre Führungskräfte und Mitarbeiter*innen geschaffen, die wie ein Upgrade dieses „Betriebssystems“ wirkt: Es transformiert den im „Betriebssystem“ des Gehirns angelegten Hang zu Negativität und Widerstand gegen Veränderung auf vorhersagbare Weise.

Was bringt Brain 4.0?

Innerhalb weniger Wochen lassen sich mit Brain 4.0 folgende Veränderungen erzielen:

  • Verbesserung von Energielevel, Grundstimmung und Belastbarkeit
  • Steigerung der Fähigkeit Lösungen für die Herausforderungen in der Arbeit zu finden
  • Verbesserung der Kommunikation und Zusammenarbeit im Team
  • Stärkung der Umsetzungsfähigkeit

Die Grundlagen von Brain 4.0

Brain 4.0 kombiniert wissenschaftliche Erkenntnisse aus Gehirnforschung, Neuropsychologie und positiver Psychologie.
Im Unterschied zu anderen Programmen arbeitet Brain 4.0 nicht an Symptombekämpfung oder Einzellösungen, sondern packt das Problem an der Wurzel – der im Gehirn angelegte Hang zum Negativen wird in Richtung Positivität verändert.

Vereinbaren Sie einen Termin, um mehr zu erfahren