Wie finanziert sich die Mutmacherei?

Sehr oft werden wir gefragt: Und wie finanziert sich die Mutmacherei? Heute lüften wir das Geheimnis und lassen die Hosen runter!

euro-76019_640Das Mutmacherei-Team ist jetzt seit fünf Jahren voll Begeisterung, Herzblut und unter Nutzung unserer eigenen Ressourcen für die Mutmacherei tätig. Wir freuen uns, dass euch unsere Arbeit gefällt – wir erhalten das ganze Jahr wertschätzende Rückmeldungen auf unseren Newsletter. Oder freudvolle Rückmeldungen auf unsere Veranstaltungen. Und großes Lob für unsere Social Media-Auftritte. Darüber freuen wir uns sehr. Und das spornt uns an, weiter zu machen. Wir haben noch viele Ideen für die Zukunft. Und wir würden gerne die nächsten 5 Jahre einläuten mit noch mehr Angeboten, noch mehr Professionalität, noch mehr Impact in Richtung Positivität.

Unser Credo ist:  bei allem was wir tun, so professionell wie möglich zu agieren.  Das scheint uns bisher gut gelungen zu sein, da wir offenbar  den Anschein erwecken, über ein großes Team und ausreichende finanzielle Basis zu verfügen: Wir bekommen immer wieder Bewerbungen von Menschen, die vollzeitangestellt bei uns arbeiten möchten. Und die glauben, dass das möglich ist.

Heute wollen wir diesen Mythos aufklären. Auch wenn wir Website und Mutmap vor vier Jahren mittels Crowdfunding über Respekt.net finanziert haben. Und manchmal einen Druckkostenbeitrag oder ein kleines Honorar für eine Veranstaltung erhalten – die Wahrheit ist: Die Mutmacherei lebt weitgehend von der Begeisterung und den tausenden Stunden an Zeitspenden ihres Teams. Und das seit fünf Jahren.

Wir alle wissen: Likes und wertschätzende Rückmeldungen nähren nur eine Zeitlang. Es wäre für uns eine große Erleichterung und Unterstützung, wenn wir auch auf materielle Rückenstärkung unserer Community vertrauen könnten.

Und genau deshalb haben wir nun das Programm „Investiere mit uns in eine bessere Welt“  ins Leben gerufen. Denn: Wir wünschen uns dein deutliches Ja und Bekenntnis zum Weg des Positiven und der Lösungen sowie zu unserer Arbeit. Und zwar nicht nur verbal, sondern auch finanziell. Wir möchten dich einladen, Mut-Spender, MuTiger oder Mut-Mäzen zu werden. Damit wir unsere Community erweitern und noch mehr Mut, Zuversicht und Positivität in die Welt tragen können. Wir möchten noch mehr Menschen erreichen und die Wirksamkeit unserer Arbeit erhöhen. Bist du dabei? Dann klicke hier:

Mehr erfahren

„Man bewirkt niemals eine Veränderung, indem man das Bestehende bekämpft.
Um etwas zu verändern, schafft man neue Dinge oder geht andere Wege, die das Alte überflüssig machen.“
(Richard Buckminster Fuller).

Merken

Per Email abonnieren
Facebook
Facebook
RSS
YouTube
YouTube
Google+
http://mutmacherei.net/wie-finanziert-sich-die-mutmacherei/
Pinterest
LinkedIn
Wie positiv war dieser Beitrag für dich?
Alle

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.