Passive solar community in Brazil combines social justice and sustainability

Dieser Genossenschaft von brasilianischen Frauen, die Nüsse verarbeiten, wurde von einem Architektenteam eine superfeine „Zentrale“ gebaut: Angepasst an ihre Arbeitsprozesse wurden lokale Bauweisen und -materialien verwendet sowie Gemeinschafts- und öffentliche Räume geschaffen. Gegen die Hitze wurden u.a. durchlüftete Ziegel eingesetzt. Das Regenwasser wird aufgefangen, Brauchwasser wird geklärt. Man hofft, dass das Gebäude ein Anstoß für ähnliche Projekte in der Gegend sein wird:Passive solar community in Brazil combines social justice and sustainability

Lies mehr dazu auf @ https://ift.tt/3aCdRWQ

Wie positiv war dieser Beitrag für dich?
Alle

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.