Oulu – Winterdienst für Radwege führt zu mehr Radverkehr

Wie positiv ist dieser Beitrag für dich? Klicke auf die Sterne!
Sag's weiter!

Oulu ist eine finnische Großstadt und nennt sich selbst die Welthauptstadt des Winter-Radfahrens. Im Winter hat es dort schon mal bis zu -30 Grad Celsius, Schnee liegt in der nördlich gelegenen Großstadt über fünf Monate lang. In dieser Zeit erledigen die Einwohner:innen trotz der Kälte 12 Prozent aller Wege mit dem Fahrrad. Im Vergleich: In Deutschland werden über das gesamte Jahr ca. 11 Prozent der Wege mit dem Fahrrad zurückgelegt. Warum das so ist? Weil die Stadt massiv für den Klimaschutz in den Radverkehr investiert. Dazu zählt auch ein Winterdienst für Radwege. Diese werden sogar noch vor den Straßen vom Schnee befreit. Das zeigt wie wichtig eine entsprechende Infrastruktur ist, um Menschen zum Radfahren zu bewegen: https://www.zeit.de/mobilitaet/2016-12/radfahren-winter-schnee-stadtrad-oulu

#SDG9 #SDG11 #SDG13 #GoodLifeGoals

Symbolbild: congerdesign auf Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert