Anna Leitner

Mut-Talk 6 mit Anna Leitner: Plötzlich in Quarantäne

Mut-Talks Folge 6
Hosted by Ira Mollay  •  Musik: Inner Journey by Audionautix


Im Gespräch mit Anna Leitner – derzeit in Selbstquarantäne, Master-Studium Umweltwissenschaften

„Ich glaube nicht, dass Social Distancing zu Vereinsamung führt, wenn sich alle bemühen und gegenseitig aufbauen.“

„Für mich war es vielleicht auch eine unterbewusste Entscheidung, um mir selbst eine Kontrolle von der Situation zu geben.“

„Eigentlich hat jeder einzelne von uns eine große Rolle durch die Verantwortung – daheim zu bleiben oder zu helfen.“

„Die Dringlichkeit jetzt zeigt, dass es möglich ist mit einer hohen Dringlichkeit doch Veränderung zu bewirken.“

Anna Leitner

Shownotes:

In dieser Folge spricht Ira Mollay mit Anna Leitner über …

  • die Gründe für Annas Selbst-Quarantäne
  • wie Annas Familie die beiden Selbst-Quarantänen organisiert
  • wie Anna die Quarantäne bis jetzt empfindet und welche Rolle die Versäumnisangst spielt
  • wie Anna ihre Zeit verbringt
  • wie schnell die Situation sich zugespitzt hat
  • was Anna von einer Freundin aus China gelernt hat
  • Dissonanzen bei der Gefahreneinschätzung
  • Annas Ansichten zum Social Distancing und wie es sich auf ihre Beziehungen auswirkt
  • wie sich in der jetzigen Situation eine positive Haltung definiert
  • Gefühle zwischen Spielballsein und Empowerment
  • die Auswirkungen der Corona-Krise auf die Erde
  • Annas Studienschwerpunkte in ihrem Masterstudium in Kopenhagen
  • Beispiele für die verteilungspolitischen Aspekte von stadtplanerischen Entscheidungen
  • Positivbeispiele aus Wien und Kopenhagen und die Unterschiede in den städteplanerischen Ansatzpunkten für die Klimawandelanpassung
  • die unterschiedlichen Mentalitäten und Kulturen bezüglich zivilgesellschaftlichem Engagement, die Anna zwischen Wien und Kopenhagen wahrnimmt
  • die Generationenaspekte von Corona- und Klimakrise
  • bereits vorhandene Alternativen, die in den Startlöchern sind
  • Akzeptanz und Resilienz, Luftanhalten und Aufbruchsstimmung
  • Annas Hoffnungen auf der europäischen Ebene
  • was Anna Mut macht und wofür sie Mut braucht
  • Greta Thunbergs Aufruf „Keep your numbers low and your spirits high“

Weiterführendes:

Die von Anna erwähnten Alternativen:

Wie positiv war dieser Beitrag für dich?
Alle

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.