Gemüse und Gemüseschnipsel auf einem Tisch mit Messer, das gerade schneidet

SparCs – kein Schnipsel geht verloren

Am Weg zur Zero Waste-Gesellschaft stecken die Herausforderungen im Detail. Baldor Fresh Cuts stellt bedarfsgerechte Gemüseaufbereitungen für die Gastronomie zur Verfügung und überlegt sich dabei auch, wie sie die dabei anfallenden Gemüseschnipsel sinnvoll verwenden können. Sie haben eine spezialisierte Abnehmerkette aufgebaut: Karottenschalen gehen an Haven’s Kitchen, die daraus Kekse machen. Die Karottenspitzen hingegen – wie auch andere Gemüse – wandern zur Misfit Juicery, die sich auf Säfte aus „verschmähtem“ Gemüse spezialisiert hat.

Eine weitere Lösung ist „Urban Roots“, das hauseigene Nahrungsergänzungsmittel von Baldor: Dafür werden die Abfälle von rund 20 Gemüsesorten entwässert und getrocknet. Das Pulver eignet sich als schmackhafte Würzmischung.

Näheres zu SparCs – und weiteren Projekten, die helfen Abfall zu vermeiden – findest du im Mut-Map. Schau gleich rein und klick dich durch den Wandel!

Per Email abonnieren
Facebook
Facebook
RSS
YouTube
YouTube
Google+
http://mutmacherei.net/sparcs-gemueseschnipsel/
Pinterest
LinkedIn
Wie positiv war dieser Beitrag für dich?
Alle

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.