Die Schmetterlingsbrücke

Mit einem ausgeklügelten Konzept wollen niederländische Landschaftsarchitekt•innen viele Fliegen mit einer Klappe erwischen. Falsch gesagt, denn de facto geht es darum, Schmetterlingen und anderen nützlichen Insekten Autobahnüberquerungen zu ermöglichen. Klingt absurd? Dann denk mal an die unzähligen zerklatschten Mücken auf der Windschutzscheibe: Über letzteren und im allgemeinen über Autobahnen entstehen Luftwirbel, die die Tiere ansaugen und für sie tödlich sind. Die Straßenzüge durchtrennen somit die Habitate der Tiere und stellen eine große Gefahr dar. Die Abhilfe: Netze über den Autobahnen, die mit transparenten Solarzellen bestückt sind. Die Netze verhindern die Luftwirbel, machen ein gefahrloses Überqueren der Autobahnen möglich, erzeugen erneuerbare Energie und leiten den Stickstoff aus den Abgasen als Dünger an die umliegenden Pflanzen weiter. Die dichte Begrünung dient außerdem als Schallschlucker. Hier kannst du Bilder dazu sehen und mehr erfahren: https://inhabitat.com/butterfly-effect-bridge-offers-safe-passage-for-pollinators/

#SDG7 #SDG9 #SDG15

Symbolfoto: Ermanno Ferrarini auf Pixabay

 

Sag's weiter!
Wie positiv war dieser Beitrag für dich? Klicke auf die Sterne!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.