Eine Million Kinder in Afrika gegen Malaria geimpft

Passend zum heutigen Welt-Malaria-Tag gute Nachrichten aus Afrika! Im Rahmen eines Pilotprojekts der WHO wurden eine Million Kinder in Ghana, Kenia und Malawi geimpft. Laut Schätzung der WHO rettet die Impfung jährlich 40.000 bis 80.000 Kinder. Malaria ist eine der häufigsten Todesursachen in Entwicklungsländern. 2019 gab nach Angaben der WHO 229 Millionen Malaria-Fälle. Zwei Drittel aller Erkrankungen betreffen Kinder unter fünf Jahren südlich der Sahara. Das Pilotprojekt der WHO wird vielen Menschen das Leben retten! Mehr dazu unter: https://www.dw.com/de/who-eine-million-kinder-in-afrika-gegen-malaria-geimpft/a-61552212

#SDG3 #SDG16 #SDG17 #GoodLifeGoals

Symbolbild: Manuela Milani auf Pixabay

Hat dir der Beitrag gefallen?

Freier Betrag

Zahlungsmethode auswählen
Persönliche Informationen

Spendensumme: 5€

Sag's weiter!
Wie positiv war dieser Beitrag für dich? Klicke auf die Sterne!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.