Empathie gegen Hasspostings

In einer Studie auf Twitter wurde untersucht, welche Strategie gegen Hasspostings einen positiven Effekt erzielten: Humor, Empathie oder Warnhinweise. Das Ergebnis: Reaktionen, die empathisch aufzeigten, was der Hass für die Betroffenen bedeutet, zeigten als einzige Wirkung. Die Postings wurden oft von den Autor:innen selbst gelöscht. Mehr dazu hier: https://www.deutschlandfunkkultur.de/rassismus-in-social-media-gegenrede-100.html

#SDG3 #SDG16 #GoodLifeGoals

Symbolfoto: Alex Fox auf Pixabay

 

Sag's weiter!
Wie positiv war dieser Beitrag für dich? Klicke auf die Sterne!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.