Erfolgreiche Resozialisierung durch Massageausbildung

Ehemalige Straftäterinnen in Chiang Mai erhalten beim Wiedereinstieg in die Gesellschaft eine besondere Unterstützung: eine Ausbildung zur Masseuse. Die Resozialisierung stellt für viele ehemalige Straftäter:innen eine große Herausforderung dar. Einerseits müssen sie schnell Job und Wohnung finden. Andererseits ist das soziale Umfeld für eine erfolgreiche Resozialisation von Bedeutung. Für Frauen ist das in Thailand besonders schwer. Viele verüben kriminelle Taten unter dem Zwang ihrer Partner, das betrifft vor allem Drogendelikte. Die Diskriminierung von ehemaligen Straftäter:innen am Arbeitsmarkt treibt die Frauen oft zurück in die Kriminalität. Die Möglichkeit zur Ausbildung und Berufsausübung gibt den Frauen die Chance auf Unabhängigkeit. Das senkt die Wahrscheinlichkeit der Rückkehr in das kriminelle Umfeld. Dieses Konzept ist so erfolgreich, dass es inzwischen acht Ausbildungszentren gibt! Mehr dazu unter: https://goodnews-magazin.de/thailaendische-straftaeterinnen-massage/

#SDG1 #SDG4 #SDG5 #SDG16 #GoodLifeGoals

Symbolbild: Nico H. auf Pixabay

Hat dir der Beitrag gefallen?

Freier Betrag

Zahlungsmethode auswählen
Persönliche Informationen

Spendensumme: 5€

Sag's weiter!
Wie positiv war dieser Beitrag für dich? Klicke auf die Sterne!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.