Forschende feiern Durchbruch bei der Entwicklung von Kalzium-Luft-Batterien

Wie positiv ist dieser Beitrag für dich? Klicke auf die Sterne!
Sag's weiter!

Der Bedarf an Lithium steigt kontinuierlich, jedoch ist dessen Abbau für die Umwelt problematisch. Daher suchen Forschende auf der ganzen Welt nach Alternativen für das Lithium in Batterien. Einem Forschungsteam in China ist dabei jetzt ein Durchbruch bei der Entwicklung einer Kalzium-Batterie gelungen.  Was die Speicherkraft betrifft, steht sie Lithium-Ionen-Akkus in keiner Weise nach. Das Problem mit Kalzium-Batterien war bislang, dass sie erst bei Temperaturen von über 75 Grad Celsius problemfrei funktioniert haben. Damit konnten sie bei Raumtemperatur nicht geladen werden. Die Kalzium-Luft-Batterie der chinesischen Forschenden wies aber nach 700 Ladezyklen bei Raumtemperatur noch eine Kapazität von 500 Milliamperstunden pro Gramm auf. Zum Vergleich: Das ist um 50 Prozent mehr als bei Lithium-Ionen-Batterien, wie sie in Laptops, Smartphones oder E-Autos verwendet werden. Derzeit befindet sich das Projekt noch in der Entwicklungsphase. Warum es bis zu Marktreife noch dauern wird, könnt ihr nachlesen: https://www.weltderphysik.de/gebiet/technik/nachrichten/2024/batterien-flexible-kalzium-luft-batterie-bei-raumtemperatur/

#SDG7 #SDG9 #SDG13 #SDG17 #GoodLifeGoals

Symbolbild: Денис Марчук auf Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert