Massai-Gemeinschaft setzt sich gegen Regierung durch

Wie positiv ist dieser Beitrag für dich? Klicke auf die Sterne!
Sag's weiter!

Die Massai sind ein naturverbundenes, halbnomadisches Volk im Osten von Afrika. Über Jahrhunderte lebten sie im Einklang mit der Natur, unter anderem im Grasland der Simanjiro-Ebene, die sich über 200.000 Hektar im Norden Tansanias erstreckt. 1970 wurde die Familie um Edward Loures von der Regierung gewaltsam von dort vertrieben. Getrieben von dem Wunsch, die Lebensweise der Massai zu schützen, suchte er zunächst die Unterstützung der Massai-Ältesten auf. Mit rechtlicher Unterstützung durch das Ujamaa Community Ressource Team (UCRT) ist es schließlich gelungen, das Land legal in Besitz zu nehmen. Zum ersten Mal in der Geschichte Tansanias hat die Regierung den Massai per Gesetz Rechte an der Simanjiro-Ebene zugesprochen.

“Wenn wir eine gesunde Umwelt haben, haben wir auch eine gesunde Gesellschaft.” – Edward Lourdes

Nun will Lourdes diese Arbeit fortsetzen, um noch mehr Land  zu schützen. Die ganze Story gibt es wie immer hier: https://www.positive.news/environment/the-maasai-community-that-took-on-the-tanzanian-government-and-won/

#SDG10 #SDG14 #SDG15 #SDG16 #SDG17 #GoodLifeGoals

via Squirrel News

Pixabay: Alexander Strachan auf Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert