Wie ein einzelner Mann im Senegal die Wiederaufforstung vorangetrieben hat

Wie positiv ist dieser Beitrag für dich? Klicke auf die Sterne!
Sag's weiter!

Adama Diémé hat ein ehrgeiziges Ziel vor Augen. Er will in seiner Heimat im Süden Senegals 5 Millionen Bäume pflanzen. Diémé hatte einige Jahre in Europa verbracht. Als er nach Hause zurückgekehrt war, musste er feststellen, dass in seiner einst stark bewaldeten Heimat nur noch eine Handvoll Bäume übrig war. Er war fest entschlossen, etwas zu unternehmen. Sein Engagement für die Wiederaufforstung verband Diémé mit der Unterstützung von Frauen.

“Jetzt haben wir alle Arten von Früchten, die wir auf dem Markt verkaufen können, und wir sind von niemandem mehr abhängig. Wir haben jetzt alle ein Konto bei der Bank und niemand kann mir vorschreiben, was ich tun darf und was nicht. Es ist großartig.” –  Safi Yetou, eine der Frauen, die beim Projekt helfen

In den letzten drei Jahren haben die Frauen 142.000 Setzlinge gepflanzt. Für die Finanzierung des Projekts werden T-Shirts verkauft, die die Frauen in einer kleinen Werkstatt nähen. Die Tragweite seines Projekts wurde Diéme erst sehr spät bewusst. Diese Geschichte zeigt wieder einmal, was das Engagement von einem einzelnen Menschen bewirken kann! Die ganze Story könnt ihr übrigens hier nachlesen: https://www.bbc.com/news/world-africa-64022938

#SDG1 #SDG2 #SDG4 #SDG5 #SDG8 #SDG13 #SDG15 #GoodLifeGoals

Symbolbild: anlacreativephotos auf Pixabay 

[give_form id=”11347″]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert