Wie Klimaräte Jugendlichen in den USA eine Stimme geben

Wie positiv ist dieser Beitrag für dich? Klicke auf die Sterne!
Sag's weiter!

In US-amerikanischen Städten beeinflussen Jugendliche die lokale Klimapolitik. In L.A. setzt sich etwa der Mayor’s Youth Climate Action Council (MYCCA) für Klimaschutzmaßnahmen ein. Der MYCCA wurde 2019 als Reaktion auf Jugendproteste und -aktivismus gegründet. Er setzt sich aus einer Gruppe von etwa 14 Jugendlichen im Alter von 15 bis 22 Jahren zusammen. Der Rat legt eine eigene Agenda fest und arbeitet mit der Lokalpolitik zusammen. Die Agenda enthält Maßnahmen wie die Anpflanzung von Bäumen, die Erneuerung von Bushaltestellen und die Gestaltung der Lokalpolitik. Inzwischen hat der Stadtrat von L.A. unter anderem ein Augmented-Reality-Videospiel entwickelt, das das Bewusstsein für die Luftqualität stärken soll. Zudem wurde an der Entwicklung einer Verordnung für abfallfreie Veranstaltungen gearbeitet. Auch andere Städte haben ähnliche Räte. In Massachusetts ist ein Rat für den gesamten Bundesstaat in Arbeit. Dadurch wird der Dialog zwischen jungen Menschen und der Regionalpolitik gefördert und bürgerschaftliches Engagement gestärkt. Einen ausführlichen Artikel dazu findet ihr hier: https://thephiladelphiacitizen.org/ideas-we-should-steal-mayors-youth-climate-action-council/

#SDG13 #SDG17 #GoodLifeGoals

via Squirrel News

Symbolbild: Filmbetrachter auf Pixabay 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert