Zwei Wölfe, ein Wolf schaut den andern an

Den zweiten Wolf füttern

Die beiden Wölfe

Ein alter Indianer saß mit seinem Enkel am Lagerfeuer und sagte:
„Weißt du, wie ich mich manchmal fühle? Es ist, als ob da zwei Wölfe in meinem Herzen miteinander kämpfen würden. Der eine ist rachsüchtig, aggressiv und grausam. Der andere ist liebevoll, sanft und mitfühlend.“
Welcher der beiden wird dein Herz gewinnen?“, fragte der Junge.
Der Wolf, den ich füttere“, antwortete der Alte.

Wir alle haben Hunger

Und wir brauchen Nahrung, jeden Tag. Auch unsere Wölfe brauchen Nahrung.

Der erste Wolf ist gut genährt, denn er wird jeden Tag bestens versorgt – mit kalorienreicher Kost aus den Nachrichten. Mit Schlagzeilen, die hängen bleiben. Daher ist der erste Wolf bei bester Gesundheit.

Der zweite Wolf jedoch ist mager. Er lebt von gesunder Nahrung: von positiven Erlebnissen und Erfahrungen. Doch davon bekommt er nur selten einen kleinen Brocken ab. Oft wird ihm das Fressen vor der Nase weggeschnappt oder er hat keine Zeit zu verdauen, weil ihn der erste Wolf durch die Gegend scheucht.

Die Mutmacherei füttert deinen zweiten Wolf

  • Dein zweiter Wolf bekommt von uns gehaltevolle, gesunde Kost.
  • Dein zweiter Wolf soll Fleisch ansetzen, um sich gegen den ersten Wolf durchsetzen zu können. Wir bringen dir bei, wie das geht.
  • Wir erinnern dich daran, dass du deinen zweiten Wolf füttern musst. Bis du es ganz von alleine weißt.
  • Und wir bringen dich dazu, deinen zweiten Wolf zu lieben und mit ihm ein ganz wunderbares Leben zu führen.

Wie wir das genauer machen, kannst du in unseren Angeboten nachlesen.

Bildnachweis Beitragsbild: witchwoodwolf / 123RF Lizenzfreie Bilder

Per Email abonnieren
Facebook
Facebook
RSS
YouTube
YouTube
Google+
http://mutmacherei.net/den-zweiten-wolf-fuettern/
Pinterest
LinkedIn
Wie positiv war dieser Beitrag für dich?
Alle

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.