Südafrika setzt Schutzmaßnahmen für Brillenpinguine

Wie positiv ist dieser Beitrag für dich? Klicke auf die Sterne!
Sag's weiter!

In Südafrika sind Brillenpinguine vom Aussterben bedroht. Vor 100 Jahren tummelten sich noch eine Million Paare in Südafrika, heute gibt es nur noch ca. 10.000 Exemplare. Neben Nahrungskonkurrenz und Meeresverschmutzung durch den Schiffsverkehr ist vor allem auch die Beeinträchtigung von Brutstätten eine Bedrohung für die Tiere. Um die Art zu schützen, hat Südafrika jetzt Maßnahmen gesetzt. Zunächst sollen Schutzzonen für die Tiere errichtet werden. Die Fischerei will man in den Gebieten um die Pinguinkolonien für mindestens zehn Jahre beschränken. In sechs Jahren will man die Wirksamkeit der Maßnahmen evaluieren. Mehr dazu gibt es hier nachzulesen: https://www.spiegel.de/panorama/suedafrika-richtet-pinguin-schutzzonen-ein-a-263d2fd4-981e-451b-ac0a-d2e22d1f47cc

#SDG14 #SDG15 #SDG17 #GoodLifeGoals

Symbolbild: sebastian_photos auf Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert