Team turns banana peels and other trash into ‘flash graphene’ – Futurity

Wie positiv ist dieser Beitrag für dich? Klicke auf die Sterne!
Sag's weiter!

Klingt fast wie ein Wunder: Eine US-Uni hat ein Verfahren entwickelt, um in einer Hundertstelsekunde günstig Graphen herzustellen, das bislang in der Herstellung sehr teuer war. Man nehme dazu organisches Material – das kann Altplastik sein, Speisereste uvm., gebe es zwischen zwei Elektroden und lege kurz eine Spannung drauf. Das ist, wie wenn der Blitz einschlagen würde. Der Kohlenstoff verwandelt sich durch die entstehende Hitze (fast 3000 Grad) sofort in Graphen, es gibt einen Lichtblitz und es entweichen Sauerstoff und Stickstoff, die wiederverwendet werden können. Das Verfahren braucht keinerlei Chemikalien und hat jede Menge Vorteile, v.a. für die Umwelt:Team turns banana peels and other trash into ‘flash graphene’ – Futurity

Lies mehr dazu auf @ https://ift.tt/36u9byR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert