Tempo 30 – Lyon zieht positive Bilanz

Wie positiv ist dieser Beitrag für dich? Klicke auf die Sterne!
Sag's weiter!

Lyon ist die drittgrößte Stadt in Frankreich. Dort hat man bereits vor zwei Jahren auf 80 Prozent der Straßen Tempo 30 eingeführt. Jetzt zieht die Stadt erstmals Bilanz:

„Wir haben die Zahl der Unfälle um 35 Prozent reduziert, das ist enorm.“ – Grégory Doucet,  Bürgermeister von Lyon

Die Zahl der schweren Unfälle ist sogar um 39 Prozent zurückgegangen, damit konnten viele Menschenleben gerettet werden. Tempo 30 erhöht die Verkehrssicherheit. Außerdem kann dadurch der Verkehrsfluss beruhigt werden. In Lyon will man außerdem auch eine besser Aufteilung des öffentlichen Raums erreichen, wodurch Fußgänger:innen und Radfahrer:innen mehr Raum erhalten sollen. Eine Temporeduktion hat viele Vorteile, neben den oben genannten verbessert sich auch die Luft- und Lebensqualität der Menschen, wodurch gleichzeitig auch das Klima geschützt wird: https://www.spiegel.de/auto/lyon-ein-drittel-weniger-unfaelle-in-lyon-dank-tempo-30-a-03a3826e-8757-484e-882c-5072fd947288

#SDG11 #SDG13 #GoodLifeGoals

Symbolbild: Chris auf Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert