TU-Wien: Durchbruch bei thermoelektrischer Energie

Sag's weiter!
Wie positiv ist dieser Beitrag für dich? Klicke auf die Sterne!

Bei der Umwandlung von Energie gehen bis zu 70 Prozent der Wärme verloren geht. In thermoelektrischen Materialien ist es möglich, Wärme direkt in elektrische Energie umzuwandeln. Das ist der Seebeck-Effekt. Physiker:innen forschen nach dem maximalen Energieumwandlungs-Effekt. Der Schlüssel liegt in den thermoelektrischen Materialien. Das “ideale Thermoelektrikum” hat einen großen Seebeck-Effekt, eine hohe elektrische Leitfähigkeit und eine geringe Wärmeleitfähigkeit. Das Problem dabei ist, dass diese Eigenschaften miteinander verknüpft und voneinander abhängig sind. An der TU-Wien haben Forschende nun einen Durchbruch verzeichnet. Dort hat man alle drei Eigenschaften in einem Material gleichzeitig optimiert. Damit können Energieverluste minimiert werden: https://www.innovations-report.de/fachgebiete/energie-und-elektrotechnik/thermoelektrika-von-waerme-zu-strom/

#SDG7 #SDG9 #SDG13 #GoodLifeGoals

Symbolbild: Gerd Altmann auf Pixabay 

Hat dir der Beitrag gefallen?

Freier Betrag

Zahlungsmethode auswählen
Persönliche Informationen

Spendensumme: 5€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.