Wie ein Naturschützer in Indien die Stadtseen retten will

Wie positiv ist dieser Beitrag für dich? Klicke auf die Sterne!
Sag's weiter!

Indiens Landschaft beherbergt zahlreiche Seen, Teiche und Wasserreservoire. Ein großer Teil davon findet sich in den Städten. Während die wachsende Wirtschaft und Bevölkerung immer mehr Wasser verbrauchen, drängen die Folgewirkungen der Urbanisierung die Gewässer vermehrt zurück. Verschmutzung, Müll und invasive Pflanzenarten machen den Wasserreserven zu schaffen. Arun Krishnamurthy hat sich dieser Sache angenommen und dafür seine Karriere bei Google beendet. Er gründete die NGO Environmentalist Foundation of India (EFI). Gemeinsam mit Freiwilligen hat er bereits 164 Seen restauriert. Zusätzlich setzt sich Arun auch für öffentliche Bildung ein, um auf einen sorgsamen Umgang mit den Wasserbeständen hinzuweisen. Sein Engagement zahlt sich aus, denn die gesamte Umwelt profitiert davon! Genaueres zu Aruns Geschichte könnt ihr hier nachlesen: https://www.derstandard.at/story/2000138218121/wie-ein-naturschuetzer-indiens-stadtseen-retten-will

#SDG4 #SDG6 #SDG13 #SDG14 #SDG15 #SDG17 #GoodLifeGoals

Symbolbild: Richard Mcall auf Pixabay 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert