Alternativer Nobelpreis für den Kooperationsverbund Cecosesola in Venezuela

Wie positiv ist dieser Beitrag für dich? Klicke auf die Sterne!
Sag's weiter!

Der Right Livelihood Award, oft auch als Alternativer Nobelpreis bezeichnet, geht dieses Jahr unter anderem an den venezolanischen Kooperationsverbund Cecosesola. Dieser Verbund ist ein herausstechendes Vorbild für eine nachhaltige Wirtschaftsweise. Im Mittelpunkt stehen menschliche Bedürfnisse. Das beinhaltet eine regionale Wirtschaftsweise, demokratische Entscheidungsprozesse und Gemeinwohl- statt Profitorientierung. Gegründet wurde der Verbund bereits 1967, heute zählt er circa 30 Betriebe und Organisationen. 23.000 Mitglieder setzten sich dafür ein, dass armutsbetroffene Menschen das Notwendigste erhalten. Dazu werden etwa Wochenmärkte betrieben, weiters gibt es ein Gesundheitszentrum inklusive einem Krankenhaus, eine Sparkasse, einen Transportbetrieb, ein Möbelhaus und ein Beerdigungsinstitut. Auch die innere Struktur der Organisation ist besonders. Entscheidungen werden ausschließlich im Konsens getroffen und alle helfen dort, wo sie gerade gebraucht werden.

“Wir vermeiden jede Struktur, dann kann sich jeder besser entfalten.” – Gustavo Salos, Mitgründer von Cecosesola

Ein wirklich tolles Vorbild, das zeigt, wie eine gemeinwohlorientierte Wirtschaftsweise aussehen kann! Genaueres könnt ihr hier nachlesen: https://taz.de/Alternativer-Nobelpreis-fuer-Cecosesola/!5898416/

#SDG1 #SDG2 #SDG3 #SDG5 #SDG8 #SDG9 #SDG10 #SDG17 C#GoodLifeGools

Symbolbild: Gerd Altmann auf Pixabay

Hat dir der Beitrag gefallen?

Freier Betrag

Zahlungsmethode auswählen
Persönliche Informationen

Spendensumme: 5€

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert