BMW macht Autoverkleidungen aus alten Fischernetzen

Sag's weiter!
Wie positiv ist dieser Beitrag für dich? Klicke auf die Sterne!

Die Autoindustrie braucht Transformation! Die Umstellung auf E-Mobilität steht dabei an erster Stelle. BMW will außerdem auch bei den einzelnen Autoteilen auf Recycling und Nachhaltigkeit setzen. Innen- und Außenverkleidungen von BMW-Modellen sollen künftig zum Teil aus recycelten Fischernetzen bestehen. Fischernetze machen einen erheblichen Teil des Plastikmülls im Meer aus und sind eine Bedrohung für das maritime Leben. BMW kooperiert mit der dänischen Firma PLASTIX. Sie wollen gemeinsam proaktiv agieren und Fischernetze direkt am Hafen einsammeln. Damit landen weniger Netze im Meer. Die Herstellung der Autoteile verbraucht außerdem weniger CO2. Bis 2030 will BMW den Recycling-Anteil an den verwendeten Thermoplast-Kunststoffen auf 40 Prozent erhöhen. Wie genau die Autoteile hergestellt werden, könnt ihr hier nachlesen: https://www.trendsderzukunft.de/25-prozent-co2-einsparung-bmw-nutzt-alte-fischernetze-fuer-hochwertige-auto-verkleidungen/

#SDG9 #SDG12 #SDG13 #SDG14 #GoodLifeGoals

Symbolbild: Kees Kortmulder auf Pixabay 

[give_form id=”11347″

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.