Brasilien will gegen die Abholzung des Regenwalds vorgehen

Wie positiv ist dieser Beitrag für dich? Klicke auf die Sterne!
Sag's weiter!

Gute Nachrichten von der Klimakonferenz! Der designierte Präsident von Brasilien Lula da Silva hat verkündet, den Kampf gegen die Abholzung des Regenwaldes in den Mittelpunkt seiner Politik zu stellen. Im Rahmen dieser Politik will er ein eigenes Ministerium für die indigene Bevölkerung schaffen, um den Regenwald besser zu schützen. Brasilien hat außerdem eine Allianz zum Schutz der Tropenwälder mit Indonesien und der demokratischen Republik Kongo geschlossen. Sie dient dem Erhalt der Regenwälder, unter anderem will man dabei Verhandlungspositionen im Holzhandel sowie Erfahrungswerte zum Schutz der Biodiversität miteinander abstimmen. Der Regenwald in Südamerika gilt als die Lunge der Welt. Seine Abholzung hat fatale Folgen für den Menschen, die Biodiversität und das Klima. Durch die klimafeindliche Politik von da Silvas Vorgänger Bolsonaro braucht der Regenwald dringend Schutzmaßnahmen. Wir sind optimistisch, dass Lula da Silva sein Versprechen hält! https://www1.wdr.de/mediathek/audio/cosmo/daily-good-news/index.html

#SDG12 #SDG13 #SDG14 #SDG15 #SDG16 #SDG17 #GoodLifeGoals

Symbolbild: Rosina Kaiser auf Pixabay 

[give_form id=”11347″]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert