Nachwuchs für den Goldschakal in Deutschland

Wie positiv ist dieser Beitrag für dich? Klicke auf die Sterne!
Sag's weiter!

Der Goldschakal breitet sich in Deutschland aus. Nach und nach hat er sich in den letzten 25 Jahren verbreitet. Erstmals wurde 1997 in Brandenburg ein Goldschakal beobachtet. Bis 2020 gab es in allen Bundesländern Sichtungen des rötlich-grauen Raubtiers. Inzwischen wurde sogar Nachwuchs gesichtet, in Niedersachsen gab es dieses Jahr drei Welpen und in Baden-Württemberg tappten vier Welpen in die Fotofalle. Das ursprüngliche Verbreitungsgebiet des Goldschakals reicht von Nordafrika und Südosteuropa bis nach Ostasien. Inzwischen kommt es europaweit zu Sichtungen. Die Ausbreitung des Goldschakals ist auf die klimatischen Veränderungen zurückzuführen, schneearme Winter und heiße Sommer bieten ideale Bedingungen für die Tiere: https://www.nationalgeographic.de/tiere/2022/11/deutschland-hat-ein-neues-raubtier-nachwuchs-von-goldschakal-in-zwei-bundeslaendern?fbclid=IwAR0l4WjuDlikmZfvZfmggdhqSWSDNH9Jcqtucswq9M1aAqJfiqS36BkxXMo

#SDG15 #GoodLifeGoals

 Symbolbild: Andrei Prodan auf Pixabay

Hat dir der Beitrag gefallen?

Freier Betrag

Zahlungsmethode auswählen
Persönliche Informationen

Spendensumme: 5€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert