Forscher:innen züchten klimaresistenten Weizen

Wie positiv ist dieser Beitrag für dich? Klicke auf die Sterne!
Sag's weiter!

Weizen liefert weltweit mehr Kalorien als jede andere Kulturpflanze. Doch er ist auch sehr anfällig für die Auswirkungen des Klimawandels. Forscher:innen suchen deshalb nach einer Möglichkeit, die Klimaresistenz zu verbessern und weit verbreitete Ernteausfälle abzumildern. In Zusammenarbeit mit dem International Maize and Wheat Improvement Center (CIMMY) haben Forscher:innen des Earlham-Instituts einen zweijährigen Feldversuch in der mexikanischen Sonora-Wüste durchgeführt. Dabei wurden 149 Weizenlinien untersucht. Das Saatgut wurde im Versuch erst spät in der Saison ausgesät, um zu testen, wie es mit Hitze zurechtkommt.

“Die Entdeckungen, die wir machen, und die Maßnahmen, die wir ergreifen, werden hoffentlich dazu führen, dass die Menschen auf der ganzen Welt weiterhin nahrhafte Lebensmittel auf ihren Tellern haben können.“ – Professor Anthony Hall, Studienautor und Gruppenleiter am Earlham-Institut.

Das Ergebnis: Die mit exotischer DNA gezüchteten Weizensorten erzielten einen um 50 Prozent höheren Ertrag als Weizen ohne diese DNA. Die exotischen Linien schnitten auch unter normalen Bedingungen nicht schlechter ab als die Elitelinien. Ein mutmachendes Forschungsergebnis, das ein wesentliche zur Ernährungssicherheit beiträgt! Genaueres dazu könnt ihr hier nachlesen: https://www.sciencedaily.com/releases/2023/01/230110151038.htm

#SDG2 #SDG9 #SDG13 #SDG16 #GoodLifeGoals

Symbolbild: free stock photos from www.picjumbo.com auf Pixabay

Hat dir der Beitrag gefallen?

Freier Betrag

Zahlungsmethode auswählen
Persönliche Informationen

Spendensumme: 5€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert