KI rettet vom Aussterben bedrohte Wale

Künstliche Intelligenz soll künftig dazu dienen Walpopulationen gezielt zu Orten. Sensible Mikros sollen dabei das Meer abhören und die Geräusche einer KI zuspielen. Diese analysiert jeden einzelnen Ton und unterscheidet die einzelnen Emissionen. Sie hält nicht nur Schiffe und Wale auseinander, sondern auch einzelne Walarten und wirkt so wie ein Wegweiser. Dabei stellt sich die KI als besonders genau und kosteneffizient dar. Künftig kann diese Methode auch weiteren Tierschutzprogrammen dienen. Beispielsweise könnten so bestimmte Vogelarten in Großstädten lokalisiert werden.

https://www.trendsderzukunft.de/so-rettet-eine-ki-seltene-wale-und-bald-auch-andere-gefaehrdete-arten/ 

#SDG14

Foto: Fábio Hanashiro auf unsplash. 

Sag's weiter!
Wie positiv war dieser Beitrag für dich? Klicke auf die Sterne!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.