Naturschutz statt Ölförderung – Erfolgreiches Referendum in Ecuador

Wie positiv ist dieser Beitrag für dich? Klicke auf die Sterne!
Sag's weiter!

Umweltaktivist:innen in Ecuador haben einen Grund zu Feiern! In einem wegweisenden Referendum für den Schutz des Yasuni-Nationalparks stimmten 60 Prozent für den Naturschutz. Damit ist die Regierung verpflichtet, das Erdöl in diesem Gebiet im Boden zu belassen. Das ist ein riesiger Erfolg für den Schutz einer der artenreichsten Biosphären der Welt. Das Referendum wurde über 10 Jahre mit politischen Tricks hinausgezögert, im Mai 2023 gab das ecuadorianische Verfassungsgericht letztlich grünes Licht für das Votum. Die Richter:innen sprachen sich zudem für eine unmittelbare Umsetzung des Naturschutzes aus. Somit müssen binnen 365 Arbeitstagen alle Förderanlagen in dem Gebiet zurückgebaut und die Bohrlöcher versiegelt werden. Mehr dazu könnt ihr hier nachlesen: https://taz.de/Referendum-in-Ecuador/!5950789/

#SDG13 #SDG15 #SDG16 #SDG17 #GoodLifeGoals

Symbolbild: Dorothe auf Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert