Wie alte Batterien von Elektrofahrzeugen das kalifornische Stromnetz unterstützen

Wie positiv ist dieser Beitrag für dich? Klicke auf die Sterne!
Sag's weiter!

Ein Start-up in Kalifornien hat Tausende von gebrauchten Elektroauto-Batterien vor der Mülldeponie bewahrt, indem es sie in eine Energiespeicheranlage umgeleitet hat. Obwohl die Batterien durch den jahrelangen Betrieb von Autos abgenutzt sind, können sie weiterhin als Speicher für überschüssige Sonnen- und Windenergie verwendet werden. In den nächsten zehn Jahren werden Millionen von Batteriepacks demontiert und recycelt oder einer zweiten Verwendung zugeführt werden müssen. Ansonsten würden sie auf Mülldeponien landen. Die Netzspeicherung in Staaten mit hohem Stromverbrauch wie Kalifornien ist eine gute Idee, um den Batterien ein zweites Leben zu geben. Das könnte außerdem die Speicherkosten senken. Die B2U-Anlage in Sierra verfügt über eine Speicherkapazität von 25 Megawatt und kann die Batterien aus allen E-Automodellen in ihr System einbinden. Die ganze Story gibt’s hier: https://www.goodnewsnetwork.org/old-batteries-from-electric-vehicles-get-new-life-powering-californias-grid/

#SDG7 #SDG9 #GoodLifeGoals

Symbolbild: Maria Maltseva auf Pixabay

[give_form id=”11347″]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert