Von der Lachszucht für Corona gelernt

Schon wieder die Färöer Inseln, die vorwiegend von der Fischerei und Fischzucht leben. Vor einigen Jahren gab es in einer Lachs-Aquakultur eine starke Virusinfektion. Um sie in den Griff zu bekommen, hat man gut ein gut ausgestattetes Laborsgebaut. Ein findiger Einwohner hat schnell geschaltet, als er von der Corona-Pandemie erfuhr: Er hat das Labor angepasst, um massiv Tests durchführen zu können. So konnten die Inseln frühzeitig Fälle identifizieren und isolieren. Das Virus ist dort gut im Griff: https://www.newslichter.de/2020/04/lachszuechter-erfinden-schnelltest/

Ausführlicher Artikel

Foto: Pixabay

 

 

Wie positiv war dieser Beitrag für dich?
Alle

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.