Afterwork Recycling: We Pimp The World! Projekt # 19

Wie positiv ist dieser Beitrag für dich? Klicke auf die Sterne!
Sag's weiter!

WPTW_logo_mav_01Durch kreatives Gestalten mit Recycling-Materialien will Regina Lustig eine Veränderung in den Köpfen der Menschen bewirken: Keinem Ding ist ein einseitiges und einziges Leben beschieden. Durch Ändern des Blickwinkels eröffnet sich nicht nur ein Leben nach dem vermeintlichen Tod für Verpackungsmaterial und Haushaltsartikel, sondern es macht die Menschen selbst kreativer im Alltag und wertschätzender im Umgang mit Ressourcen.

Für Regina Lustig ist die Welt ein einziger Bastelladen. Es gibt wohl nichts, dem sie nicht ein verlängertes Leben oder einene neuen Zweck einhauchen kann. Die gelernte Gold- und Silberschmiedin gab sich nicht lange mit dem Anfertigen von Schmuck zufrieden. Gemäß dem Motto “Manchmal ist’s auch Gold, wenn’s nicht glänzt” war sie fasziniert von den Dingen des Alltags – vor allem jenen, die man “nicht mehr braucht”. Was andere als Müll betrachten – etwa die Verschlusskappe einer Plastikflasche, ist für Regina Ausgangspunkt für eine kreative Reise und endet zum Beispiel als Kopf einer Qualle in einem Mobile.

IMG_2016

schwein1In den zehn Jahren ihrer Kreativtätigkeit hat sie ihr Repertoire ständig erweitert, angereichert durch die jeweiligen Herausforderungen. So arbeitet Regina Lustig auch mit Unternehmen und ihren speziellen Produkten. Und grundsätzlich immer mit dem, was gerade vorhanden und verfügbar ist. Bekanntes in einem neuen Blickwinkel zu sehen gehört zu Reginas Spezialitäten: den Weichspülerkanister um 90 Grad gedreht, ein Paar Augen und Ohren draufgeklebt, und fertig ist das Sparschwein.

Regina Lustig 02“Ich möchte den Menschen vermitteln, dass man viele Dinge gar nicht erst kaufen muss, weil sie ohnehin da sind,” erzählt Regina Lustig. “Recycling-Objekte haben eine Vorgeschichte, das hat etwas Kommunikatives und das macht sie origineller. Außerdem spart man jede Menge Ressourcen.” Denn Basteln sei gewöhnlich eine Materialschlacht ohne Ende: Die meisten Eltern fragen nach, was sie an Material für die Workshops kaufen sollen, zu denen ihre Kinder kommen. “Nichts,” meint Regina ganz selbstverständlich, “wir arbeiten mit dem, was da ist. Der Hausmüll ist die beste Quelle.”

Ein markanter Unterschied ist Regina in den vielen Workshops, die sie zum Thema Recycling macht, aufgefallen: Kinder stürzen sich gleich über ihre sämtlichen Bastelzutaten und finden schnell kreative Verwendungsmöglichkeiten, während Erwachsene darin zunächst keinen Wertstoff, sondern nur wertlosen Müll sehen. Es dauert einige Zeit, bis sich auch bei ihnen der Schalter umlegt und sie ihren Blickwinkel ändern können. Doch dann, weiß die Regina zu berichten, ereignen sich oft die erstaunlichsten Verwandlungen: Teilnehmer*innen ihrer Workshops schwärmen plötzlich aus und stöbern in Containern nach Wiederverwertbarem.

Luster 02Nach Bastelworkshops für Kindergeburtstage und Volksschulen wendet sich Regina nun wieder verstärkt den Erwachsenen zu mit ihren Afterwork Recycling Workshops. Wer nach der Arbeit einen kreativen Ausgleich sucht, kann lernen aus Altpapier barocke Kronleuchter zu machen. Oder Schmuck aus alten Fahrradschläuchen herzustellen. Von Discokugeln bis zur Weihnachtsverpackung ist für heuer alles im Programm, acht Workshops sind geplant.

Die Ideen werden Regina Lustig wohl nie ausgehen. Sie denkt schon weiter in die Zukunft und strebt Kooperationen an, die wieder neue Felder aufmachen: “Ich arbeite sehr gerne auch mit anderen Sparten zusammen,” erzählt sie. “Zum Beispiel mit einer Märchenerzählerin, die vorträgt. Danach lassen wir uns zu den Themen des Märchens etwas handwerkliches einfallen.”

Auf ihrer Website gibt es jede Menge Selbstbauanleitungen zu Reginas beliebtesten Produkten als Download. Und auch im iBookstore von Apple ist Regina Lustig mit etlichen E-Books vertreten. Zwei Verlage interessieren sich bereits dafür, die Serie als E-Book herauszubringen.

Wie können wir alle mithelfen das Projekt zu pimpen?

Die ersten Schritte: Folgt We Pimp The World! auf Facebook und Twitter #wptw #aftwr, wo wir laufend über Afterwork Recycling berichten werden.

Wenn ihr dem Afterwork Recycling eure Begeisterung zeigen wollt, drückt gleich mal das “Gefällt mir”-Knöpfchen auf Facebook.

And now let’s go: We Pimp The World!

Facebook: http://www.facebook.com/WePimpTheWorld

Twitter: @mutmacherei

—————————————————-

Links zum Afterwork Recycling:

Website: http://www.regina-lustig.com

E-Books: Regina Lustig iBookstore

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert