Kraftwerk Anerkennung: We Pimp The World! Projekt # 18

Wie positiv ist dieser Beitrag für dich? Klicke auf die Sterne!
Sag's weiter!

WPTW_logo_mav_01Die Leistungsbemessung in unseren Schulen beruht auf Fehlersuche und Kritik, Stärken werden kaum benannt und es gibt keine Kultur, die uns das beibringt. Die Folgen äußern sich in einem systematischen Mangel an Anerkennung und Wertschätzung. Dem möchte Kraftwerk Anerkennung entgegenwirken: Der Online-Dienst zum Verfassen von strukturierter positiver Rückmeldung unterstützt und trainiert Private wie auch Unternehmen in Richtung Wertschätzungskultur.

Den Sand im Getriebe so mancher Unternehmenskultur haben die Betreiber*innen von Kraftwerk Anerkennung, kurz kW-A, am eigenen Leib kennen gelernt. Und nicht nur sie: Bei 80% der Menschen, die ein Unternehmen verlassen, ist mangelende Anerkennung der Grund. Nur knapp ein Fünftel geben an, für ihre Leistung Wertschätzung zu bekommen. Mehr als die Hälfte der Arbeitnehmer*innen erfährt niemals positive Rückmeldung. Dass es sich bei den Folgen nicht nur um vernachlässigbare Befindlichkeiten handelt, spiegelt sich auch in Krankenstandsstatistiken wider: Menschen, die positive Rückmeldungen bekommen, sind deutlich gesünder als ihre unbelobten Zeitgenoss*innen. Empfangene Anerkennung führt zu einer Steigerung des Selbstwertgefühls und unterstützt in der persönlichen Entwicklung, da sie eine Ermutigung darstellt, Neues auszuprobieren.

P1030945_webDas Erleben dieser Wirkmacht von vorhandener oder fehlender Anerkennung in seinem Job als IT-Manager hat Patrick Killmeyer schließlich dazu gebracht, kW-A ins Leben zu rufen. Als Spross einer Trainerfamilie, in der Wertschätzung das Fundament alles Tuns war, wollte Patrick nicht länger einer Kultur zusehen, die an menschlichen Grundbedürfnissen meilenweit vorbeigeht und dabei auch noch ignoriert, dass sie sich selbst schadet: Denn wertgeschätzte Mitarbeiter*innen sind loyaler und erbringen bessere Leistungen. Seine Frau Anne, Marketingspezialistin, war von der Idee gleich so begeistert, dass sie sich Hals über Kopf der Verbreitung von kW-A verschrieben hat. Dann kam noch Philipp Sackl dazu, seines Zeichens “Wertschätzungsmissionar” bei kW-A: Auch er kommt aus der IT-Branche und ist nun Feuer und Flamme dafür, über Wert und Nutzen von Anerkennung zu berichten und sammelt alle Studien und Forschungsergebnisse dazu.

Die drei betreiben nun gemeinsam einen Online-Dienst, der Menschen dabei unterstützt, anderen Anerkennung zu geben. Und zwar in strukturierter, schriftlicher Form. Das bedeutet, dass man auf der Plattform kW-A gleichzeitig darauf trainiert wird, Anerkennung so zu formulieren, dass sie vom Empfänger optimal aufgenommen werden kann und nicht etwa als herablassendes Lob oder diffuse Schönfärberei ankommt. Die Schriftform soll jenen Menschen, die Hemmungen haben Anerkennung persönlich auszusprechen, die Hand reichen und den ersten Schritt in ein wertschätzenderes Miteinander ermöglichen.

Die strukturierte Form, in der man Anerkennung seit Ende letzten Jahres auf kW-A geben kann, baut auf der Erkenntnis auf, dass wahre Anerkennung aus drei wichtigen Elementen besteht:

  • einer spezifischen Stärke, die man beim Gegenüber wahrgenommen hat
  • einer Konkretisierung – woran oder in welcher Situation hat man diese Stärke wahrgenommen
  • einem klaren Nutzen, den man aus dieser Stärke ziehen kann und der dem Anerkennungsempfänger verdeutlicht, wie sich die Stärke äußert und auswirkt.

kW-A stellt eine spezielle Eingabemaske zur Verfügung, die daran erinnert, keines dieser wesentlichen Elemente zu vergessen. Und stellt gleichzeitig eine Trainingsmöglichkeit zum Formulieren von Wertschätzung dar.

Anerkennung_WertschÑtzung_kW-A_Doping

Das Team von kW-A ist überzeugt davon, dass man mit Anerkennung gar nicht früh genug starten kann. Deshalb gibt es eine Kooperation mit Lehrlingspower, einem Netzwerk, das Unternehmen in der Lehrlingsausbildung unterstützen möchte. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit bekommen Ausbildner den Online-Dienst kW-A gratis zur Verfügung gestellt.

Den Online-Dienst kW-A gibt es für Privatpersonen wie auch für Firmen. Im Privatbereich gibt es ein ausgeklügeltes Credit-System – wenn man ausreichend Anerkennung in die Welt bringt, kann man den Dienst kostenfrei nützen. Wer allerdings nur Wertschätzung einheimsen und keine aussprechen will, muss früher oder später Credits kaufen. Das Ziel im Unternehmensbereich ist die Verbesserung der Firmenkultur durch mehr Anerkennung.

Nun gilt es, nicht nur die Plattform kW-A, sondern auch das Thema Anerkennung in seiner breiten Bedeutung zunächst im deutschsprachigen Raum gut zu etablieren. Danach möchte das Team von kW-A gerne auch den internationalen Markt erschließen. Weiters ist für die Zukunft auch eine Mobilversion von kW-A geplant. Doch zunächst freut sich Kraftwerk Anerkennung auf viele mutige Unternehmen, die sich auf die Veränderung ihrer Kultur in Richtung Wertschätzung freudig einlassen.

Patrick, Anne und Philipp nützen ihre Plattform kW-A auch intern, um einander Anerkennung zu geben: “Dadurch lernen wir neue Stärken an uns selbst kennen, denken bewusster über unser Handeln nach und schärfen unseren Sinn dafür,” erklärt “Wertschätzungsmissionar” Philipp begeistert.


Wie können wir alle mithelfen das Projekt zu pimpen?

Die ersten Schritte: Folgt We Pimp The World! auf Facebook und Twitter #wptw #krawe, wo wir laufend über Kraftwerk Anerkennung berichten werden.

Wenn ihr Kraftwerk Anerkennung eure Begeisterung zeigen wollt, drückt gleich mal das “Gefällt mir”-Knöpfchen auf Facebook.

And now let’s go: We Pimp The World!

Facebook: http://www.facebook.com/WePimpTheWorld

Twitter: @mutmacherei

—————————————————-

Links zum Kraftwerk Anerkennung:

Website: http://de.kw-a.com/

Facebook: http://www.facebook.com/KraftwerkAnerkennung

Youtube: http://www.youtube.com/KraftwerkAnerkennung

Twitter: @kW_Anerkennung

  1. So was macht Mut! Einfach toll, hier von Ira und der Mutmacherei gepimpt zu werden und so die Möglichkeit zu bekommen, unsere Mission und Idee einer größeren Öffentlichkeit zu präsentieren! Es würde mich und uns besonders freuen, wenn ihr uns teilhaben lässt, was Wertschätzung und Anerkennung für euch bedeutet! Oder gar mit uns teilt, wann ihr echte Anerkennung erfahren habt und was die bewirkt hat ! Egal ob hier oder auf Facebook oder per mail!

    Cheers, Philipp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert