Zukunftsbibliothek: We Pimp The World! Projekt # 14

Wie positiv ist dieser Beitrag für dich? Klicke auf die Sterne!
Sag's weiter!

WPTW_logo_mav_01Ein ganz besonderes Service stellt die Zukunftsbibliothek jenen Menschen zur Verfügung, die eine bessere Zukunft gestalten möchten: Bücher aus den Themenbereichen Nachhaltigkeit, Entrepreneurship, Gesellschaftsentwicklung, soziale Technologien und Potenzialentwicklung warten als private Dauerleihgaben darauf, eine wachsende Leser*innenschaft zu inspirieren und bei der Umsetzung von konkreten Projekten zu unterstützen.

Logo Hintergrund rotSpeziell sind die Themen, mit denen sich die Zukunftsbibliothek verschrieben hat, und speziell ist auch die Zielgruppe, für die sie geschaffen wurde: „Spannende Bücher von spannenden Menschen für spannende Menschen” lautet ein Slogan der Bücherei für den Wandel. Die Zukunftsbibliothek bestärkt gesellschaftlich engagierte Menschen dabei, Ideen zu finden, zu konkretisieren und auf den Boden zu bringen.

Vor allem Letzteres ist der Bibliothek ein Anliegen: Ein starker Fokus liegt auf Unternehmertum, allerdings nicht in Richtung ausschließliche Profitorientierung, sondern um wirtschaftlich funktionierende Betriebe und Organisationen mit ökologischem oder sozialen Mehrwert aufzubauen. Denn beim Träumen allein soll es nicht bleiben: Die Bibliothek soll ein Mosaikstein auf dem Weg zu einer Universität für nachhaltige Entrepreneurship sein.

Robert Jungk Bibliothek_kleinDie Idee der Zukunftsbibliothek stammt von Josef Kreitmayer, einem in Wien lebenden Soziologen aus Niederösterreich. Josef ist “in der Szene” alles andere als ein Unbekannter. Mit Hilfe seines großen Netzwerks aus Mitgestalter*innen des Wandels konnte die Idee in kurzer Zeit Gestalt annehmen und umgesetzt werden: Anfang März wurde die Zukunftsbibliothek in Wien-Wieden in den Räumen von United Creations eröffnet.

Und wie sieht das ganze in der Praxis aus? 1.200 Bücher stehen bereits bunt und vielfältig in Reih und Glied und sind, wie es sich für eine Bibliothek geziemt, auch katalogisiert. Die Werke stammen aus Privatbesitz von Menschen, die ihr Wissen und ihre Ressourcen gerne mit anderen teilen, und stehen der Zukunftsbibliothek als Dauerleihgabe zur Verfügung. Die Entlehner*innen zahlen einen Mitgliedsbeitrag bei der Bücherei.

DSC_0239

Die Regale für die Bücherei wurden selbst gefertigt, mit viel Unterstützung von Freund*innen, Familie und den “Netzwerken des Wandels”. Und damit die Freude, die es beim Handwerken gab, geteilt werden kann, gibt’s ein kleines Video davon:

Um die Bücherverwaltung mit Hilfe eines professionellen Programms verbessern sowie mehr Regalplatz zur Verfügung stellen zu können, wirbt die Zukunftsbibliothek auf der Crowdfunding-Plattform Respekt.net aktuell um finanzielle Beiträge aus der Zivilgesellschaft.


Wie können wir alle mithelfen das Projekt zu pimpen?

Die ersten Schritte: Folgt We Pimp The World! auf Facebook und Twitter #wptw #zukb, wo wir laufend über die Zukunftsbibliothek berichten werden.

Wenn ihr der Zukunftsbibliothek eure Begeisterung zeigen wollt, drückt gleich mal das “Gefällt mir”-Knöpfchen auf Facebook.

Doch eure wahre Begeisterung könnt ihr in der Respekt.net-Kampagne ausleben.

And now let’s go: We Pimp The World!

Facebook: http://www.facebook.com/WePimpTheWorld

Twitter: @mutmacherei

—————————————————-

Links zur Zukunftsbibliothek:

Blog / Website:

Respekt.net-Kampagne: http://www.respekt.net/projekte-unterstuetzen/details/projekt/458

Facebook: http://www.facebook.com/Zukunftsbibliothek

Twitter: @ZukunftsBib

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert